24.04.2007 - Bergintervalle

Das volle Programm geht weiter: Samstag mit dem Rad nach Kirchheim/Teck und zurück, Sonntag ein für müde Beine guter 10er in Rutesheim, Montag Probelauf in Warmbronn.

Heute waren die Beine natürlich auch alles andere als frisch, Tempotraining eigentlich absoluter Schwachsinn, was solls.

Die Bahn in Hohenheim war gesperrt, so sind wir auf die Bergintervallstrecke gegangen. Ca. 310 Meter mit ca. 28 Höhenmetern. 8 mal sollten wir den Berg hochrennen, dann wieder langsam runtertraben.

Nach dem ersten Intervall fühlte sich der linke Oberschenkel sehr schlecht an, total hart, hinten zuckte es und die Sehnen machten klickklack. Hab vorsichtshalber nicht abgebrochen, es wurde dann auch von mal zu mal besser. Ich war heute eher defensiv unterwegs und konnte hinten raus ganz gut zulegen.

Die Abschnitte in min/km:
05:05 - 04:47 - 04:49 - 04:44 - 04:39 - 04:40 - 04:41 - 04:29

Danach noch Kräftigung im Gymnastikraum. Nach dem Duschen fühlte ich mich wie neugeboren, müde Beine, der Rest fühlte sich traumhaft an.

24.4.07 22:52

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen